"Generationen im Gespräch - Wir müssen reden"
30 Menschen zwischen 16 und 24 Jahren und 30 Menschen ab 65 Jahren

Am 18.10.2019 fand in Freiburg die Veranstaltung "Generationen im Gespräch - wir müssen reden" als Kooperationsprojekt von BildungsCent e.V. und der Stadt Freiburg statt. Weitere Partner*innen vor Ort waren Alterskompetenz.info, die Landeszentrale für politische Bildung Freiburg, DNa - Die Neuen Alten, Sag es! geG. und die Freiburger Bürgerstiftung. Diese Veranstaltung wird nacheinander in verschiedenen deutschen Städten angeboten. Dabei werden jeweils 30 junge Menschen zwischen 16 und 24 Jahren und 30 ältere Menschen ab 65 Jahren miteinander reden.

Freiburgs erster Bürgermeister Ulrich von Kirchbach begrüßte alle Teilnehmer und es begann ein inspirierender Tag mit vielen Impulsen und Anregungen. Gemeinsam wurden vielfältige Ideen für ein zukunftsfähiges, generationenverbindendes Miteinander in Freiburg entwickelt.



Themen waren zum Beispiel der Zusammenhalt in der Gesellschaft, Wohnraum in Freiburg und der Rechtsruck. Es entstanden verschiedenste Projektideen, die zum weiteren Miteinander Reden zwischen Jung und Alt anregen sollen, wie das Aufstellen einer Gesprächsbank, ein "Ja, ich will..."-Button oder ein Generationencafe.

Es wurde eine Kontaktliste erstellt, um gemeinsam an den Projektideen weiterzuarbeiten. Zudem besteht die Möglichkeit einer kleinen finanziellen Unterstützung für die Umsetzung. Am 26.03. 2020 findet in Freiburg die zweite Veranstaltung "Generationen im Gespräch" in Freiburg statt. Dort wird auch vorgestellt, was von den Projektideen bis dahin umgesetzt wurde.

Impressionen von der ersten Veranstaltung

 

 


 

       
 

Weiter | Übersicht | Zurück